de / en
Forensik im Smart Home
14:15-15:15

Mit einem „Smart Home Forensic Kit“ fühlt Marco Maas dem Internet der Dinge auf den Zahn. Er unterstützt JournalistInnen dabei, zu verstehen, welche Daten da überhaupt erfasst und übertragen werden – und wohin. So können eigene Daten erhoben und analysiert werden, um die Möglichkeiten, aber auch Gefahren des Internets der Dinge zu verstehen.

/thumbs/400×400×c/speaker/2021/02/1612199396_Small-Maas-Marco.jpg
Datenfreunde GmbH
Datenjournalist, Gründer und Geschäftsführer
/thumbs/400×400×c/speaker/2021/02/surya-small.jpg
The Markup
Investigativer Datenjournalist, Künstler und Ingenieur
Moderation
/thumbs/400×400×c/speaker/2021/02/1612199286_Small-Wolfangel-Eva.jpg
Freelance Journalist
Reportage-Journalistin, Speakerin und Moderatorin
Dabei sein!
(Buchung über unseren Partner MFG)

Die Journalism of Things Conference 2021 findet coronabedingt via Zoom statt. Teilnehmer erhalten die Zugangsdaten per eMail. Es gibt zwei Arten von Tickets: Das Basis-Ticket berechtigt zur Nutzung sämtlicher Streams, Plus-Ticketinhaber bekommen ein Hardwarepaket und können in den Workshops sofort mitbasteln.

Basis-Ticket: 25€

Zugriff auf sämtliche Talks und Workshops, auch als Aufzeichnungen nach der Konferenz verfügbar.

Plus-Ticket: 75€

Zugriff auf sämtliche Talks und Workshops, auch als Aufzeichnungen nach der Konferenz verfügbar. Außerdem ein Hardwarepaket im Wert von 150 Euro. Darin enthalten sind alle Bauteile, die man bei den Workshops braucht: Octopus-Platine, Sensor für eine CO2-Ampel, ein Geschwindigkeitsmesser, ein Fitnessarmband sowie Bauteile für den Mikroplastiksammler.